News

alle Neuigkeiten auf einen Blick

You’ll never walk alone…

Diese beliebte Hymne bekam gerade in den letzten Monaten eine besondere Bedeutung.  Wie wichtig der Zusammenhalt und die gegenseitige Hilfe und Unterstützung ist, merkt man gerade in schwierigen Zeiten.  Für manchen geht es da ums Überleben….

Deshalb möchten wir uns bei unseren zahlreichen Helfern und Unterstützern ganz besonders bedanken. Trotz fehlender Spiele unseres geliebten OFC lasst ihr uns nicht im Stich.

Finanzielle Hilfe bekamen wir von: Wolfgang Angermair, Steffen Ott, Holger Schneider, Roland Fisch, Birgit Rüdiger, Marco Götz, Stefan Schäufler, Sven Mergenthaler, Daniela Herrmann, Michael Laumen, Pierre, Pascal, Sven und Sophie Angermair, Nia Rose, Patrick Kempf, Frank und Sabine Bahner, Thomas Birkenstock, Michael Klock, Michael Frank, Jörg Klinkel, Familie Korb, Thomas Gnodtke, Sandra und Jörn Kuchenbecker, Jana Rumpf, Ingeborg Scherf, Markus Horch, Thomas Meinardus, Ede, Rubbel, Niklas, Daniel und Stefan vom Ostkreispower, Marc Mosch, Jan und Bianca Bakatselos, Jürgen Brose, Dominik Sinner und Sabrina Baskal aus Vietnam, Johannes Schlosser, Michael Mark, Klaus Grüneberg, Michael Sattler, Nina Lindemann, Ebbi und Ecki aus Schlüchtern, Levent Nayman, Wilfried Henning, Jörg Schäfer, Maik Vetter, Fanclub Rot Weiße Brut, Anna Reichenbach, Florian Büttner, Michael Skolmovski, Jürgen Sonnemann, Dennis Weber, Mirko Kerscher. 

Großer Dank geht auch an das Präsidium von Kickers Offenbach – Joachim Wagner, Peter Roth, Thomas Zahn und Jörg Briel, welche uns mit einer größeren Summe unter die Arme griffen. 

Auch das Hessische Ministerium des Innern und Sports ließ uns eine gute Spende zukommen. 

Einige Sachspenden erreichten uns, wie Wimpel, Trikots, Jacken, T-Shirts, Mützen, Schals und viele weitere Kickers-Utensilien. Dafür bedanken wir uns bei Silvia und Kalle Wagener, Thomas Moog und dem Fanclub Followers, Timo Kienle, Wilfried Henning, Wolfgang Angermair, Andreas Möller, Bernd Spörl,  Thomas Magel , Wolfgang Lühn, Torten Noll, Holger Neumann, Jörg Mey, Uwe Karsten, Ines und Michael Köhler, Fanclub Rot Weiße Brut, Patrick Götschel, Jochen und Simone Ortner. 

Für besondere Highlights möchten wir uns bedanken bei: Michael Skolmovski und Roland Kremp. Michael übergab im Namen von Herrn Kremp dessen Ehrenurkunde und Ehrennadel. Sehr gefreut haben wir uns über den Besuch von Frau Reiner, der Tochter von Ferdinand Emberger, eines Endspielteilnehmers von 1950. Frau Reiner übergab uns einige Utensilien aus seiner Zeit und Fotos aus den 40er und 50er Jahren. Eckart Henningsen aus Kassel übersandte uns sehr schöne alte Programmhefte. Josef Giuseppe Monetti übereignete uns ein schönes Kickers-Feuerzeug. Auf ein ganz besonderes Ausstellungsstück dürfen sich unsere Besucher freuen. Wir bekamen von Felix Geisler ein ganz außergewöhnliches Buch mit einem OFC Scherenschnitt, welches in privater  Handarbeit hergestellt wurde. 

Über jede einzelne Sachspende haben wir uns sehr gefreut und sind allen Spendern sehr dankbar, dass diese an uns gedacht haben. 

Ein großes Dankeschön geht an Frau Ursula Oelcer von der ODG Offenbach für ein weiteres Jahr in unserer Sponsorfamilie. Darüber hinaus spendete Frau Oelcer uns eine intensive Grundreinigung unserer Räume, so dass diese in neuem Glanz erstrahlen können. 

Auch Frau Ulrike Rehwinkel  gebührt großer Dank für die Bereitstellung des Druckers und die Versorgung mit Toner. Herr und Frau Rehwinkel von Fax&Copy sind  immer zur Stelle, wenn wir ihre Hilfe brauchen. 

Thomas Zahn und seinen Mitarbeitern der Steuerkanzlei Zahn&Zahn möchten wir Danke sagen für Ihre Unterstützung in allen buchhalterischen und steuerlichen Fragen. Auch, dass die Kanzlei uns in der Corona-Krise bei den entstehenden Buchhaltungskosten entgegenkam, ist nicht selbstverständlich. Herzlichen Dank!

Bei allen neuen Paten, die eine dauerhafte Patenschaft für unser Museum von € 19,01 im Jahr übernommen haben, bedanken wir uns aufs Herzlichste. Dies ist eine große Hilfe für unsere Existenz auch für die Zukunft. 

Wir haben die Zeit in der Krise genutzt für Umbauarbeiten, Einrichten von neuen Vitrinen und der Erweiterung der Ausstellung und unseres Archives. Zurzeit haben wir wieder zu den üblichen Öffnungszeiten unsere Türen auf, natürlich unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen.

Wir freuen uns über jeden Besucher!

 


 

Helmut Sattler

Helmut „de Scheppe“ Sattler ist von uns gegangen.Sattler
 
In den „goldenen 50ern“ zählte Helmut Sattler zu den besten Mittelläufern Deutschlands. Er trat in die Reihe der Wilhelm Grimm, Carl Best, Georg Lehr und Erich Nowotny, den Besten Verbindungsspielern der Offenbacher Kickers.
Als die süddeutsche Oberliga ins Leben gerufen und die „goldenen 50er“ des OFC eingeläutet wurden kam das Talent von Teutonia Hausen 1954 zu den Kickers und überzeugte auf jenem vakanten Posten des Mittelläufers bis 1965, ehe er als Spielertrainer zur SG Arheiligen wechselte. In Ostasien, Amerika, der Sowjetzone und insbesondere der süddeutschen Oberliga fürchtete man den Namen Helmut Sattler. Mit exzellentem Passspiel und überragender Übersicht ausgestattet inszenierte er das Spiel der Offenbacher Kickers.
 
Helmut Sattler ist in den Annalen des OFC eine Person, die ebenso wie Wilhelm Grimm, Christian Hock, Robert Balder, Robert Rech, Carl Best und all die anderen einen Stern im „Walk of Fame“ verdient hätten.
Im Endspiel um die deutsche Meisterschaft 1959 gesperrt, entging ihm der wahrscheinlich größte Erfolg der Offenbacher Kickers, denn noch heute hört man viele Historiker sagen, dass der OFC mit Helmut Sattler die Deutsche Meisterschaft gewonnen hätte. Nach seiner aktiven Laufbahn, trainierte er verschiedene Mannschaften unter anderem auch die Jugend des OFC Kickers und die Traditionsmannschaft "Die Waldis".
Mit Helmut Sattler geht ein Freund des Kickers-Fan-Museums, der nicht nur als Person, sondern auch als Gönner und insbesondere als großzügiger Spender verschiedener Utensilien dem Museum unermessliche Schätze übergeben hat.
 
Wir trauern um einen weiteren Freund, der nun die rot-weiße Wolke bevölkert und  wünschen allen Hinterbliebenen herzliches und ehrliches Beileid.
 

VITA:

Helmut Sattler geboren 25.08.1934
Vereine als Spieler : Teutonia Hausen, Kickers Offenbach, SG Arheiligen, Portas- Elf und Waldis
Vereine als Trainer : unter anderem FV 06 Sprendlingen, SV Steinheim, FC Langen, Hanau 93, FC Oberursel, SC 07 Bürgel, Borussia Fulda, Kickers Offenbach (A-Jugend und 2. Mannschaft), SKG Rumpenheim . . .
 
Pflichtspiele mit dem OFC:
Oberliga Süd 213 Spiele / 1 Tor
Endrunde zur Deutschen Meisterschaft: 13 / 0
Regionalliga Süd 70 / 1
 
Internationale Einsätze:
1 B-Länderspiel (mit Uwe Seeler)
1 Junioren-Länderspiel
1 Amateur-Länderspiel
dazu gesellen sich noch Einsätze in der Hessen.- und süddeutschen Auswahl, sowie Spielzeiten im Messepokal für die gemischte Mannschaft Frankfurts.
 
Erfolge als Spieler:
Süddeutscher Meister 1955
Süddeutscher Vizemeister 1957, 1959, 1960
 
Erfolge als Trainer:
Meister und Aufstieg mit der SG Arheilgen
 
Kurioses:
Am 15.09.1973 erfolgte seine einzige Entlassung als Trainer. Beim Hessenligisten SpVgg. 03 Neu-Isenburg vertraute man lieber auf die Dienste des erfahrenen Bundesligatrainers "Tschik" Cajkovski, am Ende der Saison 1973/74 stiegen die Neu-Isenburger allerdings sang.- und klanglos ab. Die Episode Cajkovski dauerte im Übrigen nur DREI Tage und der kleine Kroate hatte sich schon wieder verabschiedet.

Verfasser: Kickers-Fan-Museum – Harald Spörl

 


 

Wolfgang Uschek

Uschek

Wolfgang Uschek gehörte zu den eher unbekannten Trainern des OFC, obwohl er bereits die B- und A-Jugend trainierte, avancierte er in der Saison 1994/95 zum Co-Trainer, erst unter Lothar Buchmann, dann bei Valentin Herr und
schließlich neben Wilfried Kohls.

Für viele damals überraschend übernahm er zur Spielzeit 1995/96 den Posten des Cheftrainers in der Oberliga Hessen.Die Kickers waren erstmals in ihrer Geschichte in die Viertklassigkeit abgerutscht und versuchten mit bescheidenen Mitteln den Neuanfang.Der Physiotherapeut und Heilpraktiker fiel der Reform des neuen Managers Klaus Gerster im Dezember zum Opfer. Obwohl er als einziger Trainer in der langen Historie der Offenbacher keim Heimspiel verloren hatte, musste Uschek nach 19 Spielen, in denen er 9 Siege, 8 Unentschieden und nur 2 Niederlagen zu Buche stehen hatte, die Kickers verlassen.Nach 25 Jahren kehrte der ehemalige Spielertrainer des TSV Keilberg als Physiotherapeut im Februar 2020 auf Anfrage von Angelo Barletta wieder an den Bieberer Berg zurück. Leider verstarb der sympathische Heilpraktiker im Mai 2020 im Alter von nur 60 Jahren.
 
Das Team des Kickers-Fan-Museum wünscht den Hinterbliebenen alles Gute und steht für ehrliches Mitgefühl.
 
Verfasser: Kickers-Fan-Museum – Harald Spörl

 


 

Lutz Kammermeier hat wieder seine kreative Ader spielen lassen und einige Zeichnungen zu Geisterspielen und Geistertoren angefertigt. Diese einzigartigen Kunstwerke fanden, wie immer, großen Anklang bei den Fans und Lutz konnte uns aus der Versteigerung dieser Bilder eine Wahnsinns-Spende von sage und schreibe € 819,00 übergeben.
 
Vielen, vielen herzlichen Dank für die großartige Unterstützung an Lutz und auch an alle, welche bei dieser Aktion mitgesteigert haben. 
Herzlichen Dank auch an Jörg Dripke. Er hat die Zeichnung unseres Torwarts Dominik Draband ersteigert und uns zudem noch dieses
Kunstobjekt für unsere Ausstellung gespendet.
 
Ihr seid alle einfach die besten Fans der Welt !
Nur der OFC !

 


 

Angesichts der momentanen schwierigen Situation bedingt durch die Corona-Krise mussten auch wir unser Museum für Publikums-Verkehr schließen. Uns brechen wichtige Einnahmequellen durch den Ausfall der Heim- und Auswärtsspiele unserer Kickers weg, Führungen und Vorträge in unserem Museum können nicht durchgeführt werden und alle unsere geplanten Veranstaltungen sind vorerst auf Eis gelegt. Es liegt auf der Hand, dass wir diese Krise nicht meistern können ohne Hilfe von außen. Die Solidarität und der Zusammenhalt in unserer Kickers-Familie zeigt sich jedoch erneut!

Wir möchten uns bei allen Menschen aufrichtig und von ganzem Herzen bedanken für ihren großartigen Einsatz uns mit Spenden, Patenschaften, kreativen Aktionen und Ideen zu unterstützen!

Für finanzielle Unterstützung durch Geldspenden bedanken wir uns bei:

Ludwig Roth, Wolfgang Angermair, Bernd Müller, Frank Förster, Familie Sabine und Frank Bahner, Johannes Schlosser, Manuel Wilhelm, Lutz Kammermeier, Ellen Spiegel, Roswitha Schell, Robert und Barbara Klinkel, Thomas Läpple, Stadiongesellschaft Bieberer Berg,  Barbara Klein, Vera Ende, Roland Straub, Achim Blitz, Ralf Amend, Pascal, Pierre, Sophie u. Sven Angermair, Sabrina Baskal und Dominik Sinner aus Vietnam, Thomas Birkenstock,  Fanclub Bloodin-Bloodout, Tim Bossert, Wolfgang Böttge, Corinna Crause, Matthias Claßen, Carlo Cupelli, Danny vom Fanclub Forever, Christof Danz, Fanclub Dick + Durstig, Benjamin Dürr, Bernhard Eck, Achim Enders, Hermine Fees und Uta Störl, Jacqueline Fleckenstein, Arthur Frank, Michael Frank, Thorsten Franz, Daniela Fritz, Frank und Kerstin Haas, Roland Haindl, Jürgen Heeg, Ingrid Hillmann, Sigrid Isser, Sebastian Jeidler, Gisela Kaczmarek, Michael und Marie Kannstätter, Christine und Helmut Kannstätter, Kategorie Offenbach,  Robert Kemmerer, Michael Klock, Alex Knöss, Kollektiv 71, Erwin Kostedde, Andreas Krause, Heiko Krauser, Michael Laumen, Roman Limberger, Wolfgang Mark, Libor Mazur, Gerald Neger, Marco Nolting, Fanclub Nordend, Offside Offenbach, Thorsten Pietzsch, Thomas Prökel, Finn Rasmus, Fanclub Red Pride, Matthias Heidrich, Martin Rehs, Jennifer und Dennis Renner, Oliver Rettstadt, Rolf Ritter, Aaron Röder, Nia Rose, Fanclub Rot Weiße Brut, Norbert Sattler, Matthias Schauberger, Roswitha Schell, Biewerer Jungs, Birgit und Manfred Scheuermann, Wir für die Kickers e.V. , Michael Schmidt, Marcel Schürer, Wolfgang Seipp, Michael Skolmovski, Jürgen Sonnemann, Thomas Stenger, Supporters Dreieich über Stefan Böser, Monika Swadosch, Larissa Tramontana, Rebecca Treuschel, Waldemar und Erika Untheim, Michael Vogel, Doris Wallraff, Harald Weber, Klaus Weingärtner, Eugen Wich, Beate Wolff. 

Darin enthalten sind alle Spenden, ob groß oder klein, und auch die Beiträge, welche durch besondere Aktionen wie Geistertickets zu Auswärtsspielen, der Auktion in unserer Facebook-Gruppe bei uns eingingen. 

Für Sachspenden für unser Museum bedanken wir uns bei: Torsten Noll aus Lämmerspiel für den Autogramm-Ball aus den 70ern, Ludwig Roth für die Fähnchen und Eintrittskarten, Robert Klinkel für die Erwin-Magazine und das Toilettenpapier, Familie Schaub aus Dietesheim für die schöne Uhr und die Stadionmagazine, Christian Düncher für Schals, Eintrittskarten und die VHS-Kassette, Achim Blitz für die Kickschuhe von Sean Dunde, Carlo Cupelli für den Ball, die Trikots, Schals, den Bembel, die Uhr und das Feuerzeug, Silvia und Kalle Wagener für einige verschiedene Kickers Utensilien, dem Erwin-Team für die Spende der Erwin-Magazine, sowie bei all den anonymen Spendern, welche wir nicht nennen können, da diese uns die Sachspenden vor die Tür gestellt haben. Herzlichen Dank dafür – wir konnten somit einiges, welches in unserem Fundus bereits vorhanden war, in Absprache mit den Spendern in unserer Facebook-Auktion zur Verfügung stellen, so dass andere Sammler die Möglichkeit haben sich eines dieser besonderen Stücke zu ersteigern. Der Erlös aus dieser Auktion wird von den Sachspendern unserem Museum zur Verfügung gestellt. 

Ein Dankeschön geht auch an Stefan Baßler, der uns einiges aus dem Nachlass seines viel zu früh von uns gegangenen Bruders Michael überließ. 

Herzlicher Dank für eine ganz großartige Hilfe und Unterstützung durch kreative Ideen geht an Wolfgang Angermair . Wolle, das ist einfach großartig, was du mit deinen Geistertickets und Geisterflügen ins Leben gerufen hast.  Auch ein großer Dank an Lutz Kammermeier für die Comic-Aktion zu Gunsten des Museums. Respekt für die Arbeit und die Zeit, die ihr dafür investiert. Dafür kann man euch gar nicht genug danken!

Bei der SOH, Herrn Peter Walther, bedanken wir uns sehr für ein weiteres Jahr in unserer Sponsorfamilie !

Auch bei der Sparda Bank Hessen, im Besonderen Patrick Georg und Gabi Hündorf, bedanken wir uns sehr für die großzügige Spende und die immer treue Unterstützung und Hilfsbereitschaft.  Dies gilt auch für die Stadiongesellschaft  Bieberer Berg. Vielen Dank, dass wir bei den Stadionführungen im Februar / März als Anlaufpunkt mitwirken durften.

Bei Kollektiv 71, Offside Offenbach und Kategorie Offenbach bedanken wir uns für die Spende aus dem Verkauf der Fanartikel über den Fanshop. 

Zu guter Letzt bedanken wir uns sehr für die neuen Patenschaften für unser Museum. Mit einem Jahresbeitrag von € 19,01 unterstützen Sie unsere Arbeit nachhaltig und auch für die Zukunft. Unsere Patenschaften sind ein äusserst wichtiger Bestandteil unserer Finanzierung. So kann jeder mit einem kleinen Beitrag uns nachhaltig unterstützen. Den Antrag für eine Patenschaft finden Sie hier auf unserer Homepage. 

Die derzeiiigen Herausforderungen sind zwar drastisch und hart für uns alle – aber auch wir möchten jedem Mut zusprechen durchzuhalten und nach vorne zu schauen. Wir hoffen, dass wir diese Krise bald und alle gesund überstehen! Nur der OFC!

 


 

Letzten Neuigkeiten

Kontakt Information

Adresse
Aschaffenburger Str. 65
63073 Offenbach
Telefon
069 / 83008777
Fax
069 / 83008778

 

Öffnungszeiten

Dienstag: 19 bis 22 Uhr
Freitag: 16 bis 20 Uhr
Samstag/Sonntag: 10 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung
(bei Auswärtsspielen geschlossen)

EINTRITT FREI

Bankverbindung

Inhaber: Kickers-Fan-Museum gGmbh

IBAN:     DE52 5055 0020 0000 1623 70

BIC:       HELADEF1OFF

Bank:     Städtische Sparkasse Offenbach

Newsletter

Kontakt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.